inizio

Heute scheint mir der perfekte Abend zu sein, meinen Blog anzufangen. Den Plan hatte ich noch in Deutschland gefasst. Mir ist klar, jeder schreibt einen Blog, wenn er ins Ausland geht. Aber gut, hiermit reihe ich mich in den Mainstream ein.

Fertig ist die Seite zwar noch nicht wirklich (ich hatte hier weniger Zeit, als ich dachte), aber was solls: Zweieinhalb Wochen in Siena sind um, es ist kurz vor halb eins, ich bin schon seit drei Stunden so müde, dass ich eigentlich ins Bett sollte, aber ich habe so einen Musikentzug, dass ich nicht aufhören kann, den FluxFM-Livestream (http://www.fluxfm.de/player/) zu hören und mir jedes zweite Lied so gut gefällt, dass ich es mir aufschreibe. Was ich dann damit mache, weiß ich aber auch noch nicht. Und jetzt spielen sie auch noch Kakkmaddafakka…

Nebenher halten mich noch zwei andere Dinge vom Schlafen ab. Die eine ist dieser Artikel http://www.lostateminor.com/2012/10/11/sleep-with-a-girl-at-a-japanese-cafe-for-80/, die andere die Tatsache, dass meine Bettwäsche noch im Trockner liegt.

Bestimmt habe ich bald mehr Zeit und kann hier viele interessante Sachen posten. Bis dahin gute Nacht!

Advertisements